… scheiß Corona und sowas …

Corona geht mir so langsam echt auf den Senkel, Gott sei Dank ist das vermaledeite Homeschooling „Geschichte“, das war hier der blanke Horror. Manche Schulen haben das ja so null hinbekommen, die meines Kindes gehörte da irgendwie zu und sich das schön reden wie es lĂ€uft und bla bla bla bla.

Viele Regelungen ergeben fĂŒr mich immer noch keinen logischen Sinn, die Kinder sollen in der Schule Abstand haten, so weit so gut, aber in den Bussen mit denen sie in die Schule fahren stehen sie wie die Ölsardinen … auf dem SchulgelĂ€nde und in den Klassen bitte Maske tragen ja und kaum vom SchulgelĂ€nde runter Maske ab und mit den Freunden rumhĂ€ngen. Ok, meines hat von sich aus eine Maske getragen und sich kaum mit jemandem getroffen.

Allerdings mußte es auch 2 x zum Corona Test zum Arzt. Jetzt ist es geimpft mit der ersten Impfung, obwohl sich hier die Geister darĂŒber scheiden, mein Mann war sofort Feuer und Flamme ja wir lassen das Kind impfen, ich war da eher mißtrauisch, ob der möglichen Nebenwirkungen und eben der fehlenden Langzeitstudien, wir haben natĂŒrlich auch das Kind dazu gefragt, ja ok, war die Antwort *augenroll* wie Kinder halt öfters mal so sind. ,-=) nur nicht zu viel reden und antworten möglichst kurz halten *hahahaha*.

Wir sind schon lÀnger fertig mit der Impferei, hahaha, wir gelten als Risikogruppe und ich habe noch Witze gemacht, kriegen wir dann mehr als 2 x eine Impfung, weil wir ja viele sind. Hahaha



So geil, mein Mann macht auch Witze, ok, ich sag’s mal so mein Thera findet das nicht lustig, aber solange wir hier darĂŒber lachen können, finden wir ist alles gut.

Mein Mann möchte gerne mit demjenigen sprechen, der unbedingt einen grĂ¶ĂŸeren Fernseher will, tja, nur leider will niemand von uns einen grĂ¶ĂŸeren Fernseher. hihi

Wir stellen uns auch die Frage, wenn es eine Familienabstimmung gĂ€be, haben wir als viele dann nur eine Stimme oder hat jeder eine Stimme? Bei funktionierender Innenkommunikation hĂ€tte jeder eine Stimme, aber könnte man das auch auf das außen ĂŒbertragen, was meint Ihr? Dann wĂ€re ich / wir die alleinigen Bestimmer, klingt gut oder was meint Ihr?

Eine weitere Frage, die sich hier stellt, kann eigentlich nur einer von uns Corona bekommen und die anderen nicht? Und wie wĂŒrde das dann in einem QuarantĂ€ne falle laufen ,-)!

Aber nun sind wir abgeschweift. Was wollte ich eigentlich erzĂ€hlen, ach ja, heute ploppte die Corona Warn App auf mit dem Hinweis Risiko Begegnungen, das löst bei einigen Panik aus, andere sehen das anscheinend locker und kommen mit den VorschlĂ€gen, die App einfach zu löschen und so zu tun als hĂ€tten wir das gar nicht mitbekommen. Ja, ne, das geht ĂŒberhaupt nicht. Da sind auch einige die benehmen sich wie, die letzten Honks, ernsthaft, Die Leute werden dumm angequatscht und sowas. Das gehört sich nicht und ist kein benehmen, jaja, so zu reden ĂŒber andere dient nicht dazu sich besser absprechen zu können aber schlechtes Benehmen geht gar nicht.

Nun haben wir erstmal einen Schnelltest gemacht der ist negativ. Trotz allem wird sich morgen beim Hausarzt informiert, das wĂ€re absolut bescheiden, wenn der irgendwie sagt PCR Test oder gar sagt wir mĂŒĂŸten in QuarantĂ€ne, dann könnten wir auch nicht zur Therapie. Wir hatten monatelang nur Videotherapie, das war schon komisch, ich hasse es irgendwie ĂŒber Video, ich hasse es auch wenn Fotos von mir gemacht werden. Deshalb gibt es auch nicht so viele Fotos. Allerdings stimmt das so auch wieder nicht, da gibt es jemanden der es geil findet Selfies zu machen und ins Netz zu stellen, ich hoffe nur das passiert hier auf dem Block nicht ohne daß es jemand mitbekommt.

So weit sind wir hier noch laaaaange nicht, uns mit Foto zu outen, ja, das wÀre ja sowas wie ein Outing, denn es gibt nur ganz wenige Menschen, die wissen das wir viele sind und so soll es erstmal bleiben.

Wir hatten eine liebe Freundin (dachten wir) der wir das erzĂ€hlt haben und die hatte nichts Besseres zu tun als mit einer uns Unbekannten zu sprechen, die angeblich auch DIS hĂ€tten und sie wollte das wir die kennenlernen und hat der haarklein von uns erzĂ€hlt, fand ich einfach nur zum kotzen, denn wir möchten schon selbst entscheiden wen wir kennenlernen wollen und wer von unserer Diagnose wissen soll und so. Dann fing die sogenannte Freundin auch noch an mit solchen Dingen wie, wir sollten ihr doch mal unsere Innenkinder vorstellen und so, ĂŒbergriffiger gehts schon gar nicht mehr und als wir uns dann einige Zeit nicht bei ihr meldeten aber auch erklĂ€rten warum brach sie von heut auf morgen ohne VorankĂŒndigung den Kontakt ab, blockte uns ĂŒberall. Aber wer wei8 vielleicht hat ihr irgend jemand von uns nicht so nette Dinge gesagt?

Wenn man bedenkt das sie immer so was faselte wir wĂ€ren ihre beste Freundin, naja, wenn man es genauer beschreiben sollte, wir waren ihre einzige Freundin. Selbst ihre Kinder und davon hat sie 4, davon haben 3 den Kontakt zu ihr abgebrochen. Ok, man muß sagen, sie selbst ist auch schwer traumatisiert, will das aber nicht so wahrhaben, kennengelernt hatten wir sie in einer Klinik. Merk, Notiz an mich selbst, sich da nicht auf Freundschaften einlassen.

Allerdings hat sie mir haarklein ihre Traumata erzĂ€hl, allerdings war das fĂŒr mich nicht belastend, keine Ahnung, ob das jemand im innen irgendwie belastet oder belastet hat. Abgrenzen konnten wir uns bisher immer gut von anderen Schicksalen. Aber vielleicht ist das gar keine Abgrenzung sondern nur Emotionslosigkeit oder abgestumpftheit?

Huch, was habe ich viel geschrieben, ob das ĂŒberhaupt irgend jemanden interessiert. Liest das jemand bis zum Schluß?

4 Kommentare zu „… scheiß Corona und sowas …

  1. 🙂 ja, ich hab®s gelesen.

    Freundschaften… das ist so ein Thema.
    Aber heute hatte mir der Mann von seiner Kumpeline erzÀhlt und dass auch sie Probleme hat mit irgendso ner Tussi.
    Abgrenzung ist da immer das Thema. Es scheint einfach sehr viele Menschen zu geben, die ĂŒbergriffig sind.
    Meist merken die das noch nichtmal…. und wenn Du es ihnen sagst, sind sie beleidigt.
    Wer braucht sowas?
    Ich weiß nicht, ob es in Kliniken tatsĂ€chlich NUR solche Leute gibt. So gesehen, warst ja auch DU dort.
    Womöglich kann man in seltenen FĂ€llen ja tatsĂ€chlich auch gute Leute dort treffen. Ich bin tatsĂ€chlich mal einem Kollegen dort begegnet – wußte garnicht, dass der auch Probleme hatte.
    War schon irgendwie witzig auch.
    Euch einen guten Tag 🙂

    GefÀllt 1 Person

    1. ,-)

      Ja, Freundschaften das ist so ne Sache, hier gibts nur einen sehr kleinen Kreis echter Freunde, komischerweise sind das Wegbegleiter schon ĂŒber Jahrzehnte.Neue Freundschaften das dauert und funktioniert auch meist nicht lange. Was an sich ja nicht schlimm ist, Menschen kommen und gehen, wienn es nicht passt, warum daran festhalten? Aber das wie man das dann beendet, spielt doch irgendwie eine Rolle.

      In einer Klinik ist man erstmal eine Zweckgemeinschaft, ich habe dort auch einige wundervolle Menschen getroffen wo man dann spĂ€ter feststellt außerhalb der KĂ€seglocke Klinik passt es nicht. Das ist auch absolut ok.

      Übergriffig, ich glaube das auch wir sicher ohne es zu merken auch ĂŒbergriffig sein können, aus dem Ansatz heraus helfen zu wollen,wichtig ist doch dann nur das man darĂŒber spricht wenn das so ankommt, ok, ich mach das auch selten. Da nehmen wir uns nichts. Hatte vorhin schon eine lĂ€nger Atwort getippert, falsche Taste und der Text war weg.

      Wie hat Dein Kollege reagiert?

      VG

      GefÀllt 1 Person

  2. Klingt gut, mir ist Ă€hnliches pasiert, allerdings war es die Frau meines Arbeitskollegen, sie stelle sich vor in der Gruppe und der Nachname ist prĂ€gnant von ihr, der kommt nicht so oft vor und dann erzĂ€hlte sie noch wo ihr Mann arbeitet und dann dachte ich mir, oh Gott wenn ich mich zu erkennen gebe, dann weiß vielleiicht morgen meine gesamte Abteilung wo ich bin .. und auch noch warum. Es stellte sich dann raus das sie genau das gleich dachte als sie erfuhr das ich ihren Mann auch kenne, sie bat mich auch ihrem Mann nichts davon zu erzĂ€hlen was sie erzĂ€hlt und umgekehrt. RĂŒckblickend vermute ich bei Ihr auch eine DIS, das zeigte sich in den Gruppen die wir zusammen haben, damals war mir das auch nicht so klar, mit heutigem Wissen ist sie ganz klar im Gruppensetting geswitchst. Manchmlal ist die Welt so klein und manmerkt das auch viele andere Menschen, von denen man es nie erwartet hĂ€tte seelische Probleme haben, egal welche, aber man merkt man sitzt irgendwie im gleichen Boot,nur die Ausstattung eines jeden einzelnen ist verschieden.

    GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s