… Mister X, Spassvogel, Busfahrer, Knilch, gequatsche …

… da gibt es noch so ein paar weitere Bezeichnungen, wie man ihn betitelt. NatĂŒrlich hat der auch einen realen Namen, den werden wir hier nicht nennen.

Aber man muss hervorheben, das man ĂŒber Mister X so gut wie nichts im Internet findet, Bilder und so findet man gar nicht von ihm. NatĂŒrlich haben wir ihn durch die Suchmaschinen gejagdt ,-)!

Von eMails zwischen den Sitzungen hÀlt er auch nichts, also wenn eMail dann sollen die keine Therapieinhalte beinhalten, wegen der Sicherheit. Er sagt auch wenn er entsprechende Vorkehrungen getroffen hat, es gÀbe da nichts was 100 Prozent sicher ist, ein Restrisiko bleibt immer und bei der Brisanz der Thematik ist ihm das so lieber. Das war eine Voraussetzung. Naja so gibt es halt hin und wieder Briefe die verschickt werden bewusst oder unbewusst.

Wir haben uns nie vorstellen können zu einem Mann zu gehen, das kam in der Planung ĂŒberhaupt nicht vor. Nun sind wir aber bei einem gelandet. So, wenn ich jetzt sage wir sehen in ihm jetzt keine Mann, hört sich das sicher komisch an. Wobei es da schon ein zwei gibt, die sind der Meinung, der wĂ€re aber sowas von niedlich, *augenaufreiß* *waaaaas*!

Alleine der Ausdruck niedlich, da fÀllt mir schon nichts mehr zu ein!

Ich musste auch mal mit ansehen, wie eine versucht hat den anzubaggern, das hatte natĂŒrlich null Erfolg, na Gott sei Dank! Die hat doch in der Tat versucht ihm zu erklĂ€ren, das sie so toll wĂ€re, sie wĂŒrden jeden Mann rumkriegen. Alleine das mit zu bekommen war echt hart, den der Grundtenor ist ja, wir sind scheiße, sehen scheiße aus und so was und plötzlich hört man sich sagen, man fĂ€nde sich sowas von geil und so, da bleibt einem dann als Beobachter die Spucke weg und denkt sich mal wieder, was reden wir denn da gerade fĂŒr einen Stuss.

Nach der Sitzung wurde das dann gleich nochmal ausprobiert, auf dem nach Hause Weg, es hat keine 5 Minuten gedauert und sie hatte die Telefonnummer eines wildfremden Mannes. Und dann auch noch so ein *oh* *börks* Typ.

Da reichte ein Blick und ein Augenaufschlag und der Typ kam rĂŒber und reichte die Telefonnummer. Leute, was stimmt mit uns nicht? Das gute daran war, das wir uns im Anschluss der Sitzung mit einer Freundin verabredet hatten, die ist eingeschritten, ansonsten, wĂ€re die von uns auch mitgegangen, wenn der gefragt hĂ€tte. Unsere Freundin hat dann auch weitere dieser Versuche bei anderen MĂ€nnern unterbunden. Das ist seit dem auch nicht mehr vorgekommen.

Zumindest weiß ich davon nichts *lach*!

Aber das hat anscheinend gereicht das auszutesten und eben so einen Erfolg zu haben. Ich hab im Anschluss die Nummer weggeworfen. Ach so, unsere Freundin weiß das wir viele sind, deswegen ist sie auch eingeschritten.

Aber sowas kannte sie noch nicht, also unsere Freundin. Die war schon schockiert irgendwie, aber hat genau richtig gehandelt. Ich war auch schockiert, ganz ehrlich.

Dann gibt es aber auch jemanden der ist auf Streit und Pöbeleien aus, wenn er draußen ist, neulich beim einkaufen, ging es nicht schnell genug, da stand jemand vor dem TiefkĂŒhlregal im Weg, es kam der Impuls, wenn man den jetzt ins Regal schupst oder tritt, dann kommen wir schneller ans Regal. Das muss man sich mal ĂŒberlegen. Der Impuls wurde natĂŒrlich nicht ausgefĂŒhrt, das kann anscheinend gesteuert werden. Auch hier kann ich nur sagen Gott sei Dank.

Oder ein anderes Mal beim Schuhe kaufen, da kam die Idee auf, alles was anprobiert worden ist einfach so stehen zu lassen und nicht wieder zurĂŒck zu stellen, unser Mann war dabei und meinte nur, was das solle. Wenn ich mich Recht entsinne hat er das dann weggerĂ€umt. Auf so eine Idee das alles kreuz und quer stehen zu lassen wĂ€re ich niemals gekommen. Das ist nĂ€mlich schon ein wenig asozial. Es wurde dann damit argumentiert, naja dafĂŒr wĂ€ren die doofen VerkĂ€uferinnen doch da das weg zu rĂ€umen und wĂ€re doch scheißegal.

Nun bin ich doch schon wieder vom Thema abgewichen. Was wollte ich eigentlich so niederschreiben? Egal, einfach so vor sich hin zu tippen ist schon auch witzig ,-)! Einfach den Gedanken freien lauf lassen und so.

Ich weiß nicht ob Ihr das vielleicht kennt in dieser Form und inwieweit Ihr Euch Gedanken macht ĂŒber Euren Mister oder Ms. X.

Ich weiß nicht ob es leichter fallen wĂŒrde mit einer Frau zu arbeiten, fĂ€llt das reden dann leichter ĂŒber gewisse Dinge? Oder spielt das Geschlecht keine Rolle? Mich wĂŒrde ja mal interessieren wie das bei anderen ist.

Es ist z.b. auch schon mal vorgekommen, das jemand mit samt dem Stuhl weggehĂŒpft ist, weil derjenige dachte Mister X wolle ihn schlagen, aufgrund einer Handbewegung die Mister X gemacht hat. Und dann wurde das auch sofort ausgesprochen und nachgefragt, ob er uns jetzt schlagen wollen wĂŒrde. NatĂŒrlich wollte Mister X das nicht, aber so ist das wenn es bestimmte Gesten gibt die einfach Dinge auslösen. Kennt Ihr sicher selber auf die ein oder andere Art und Weise.

Fakt ist einfach, das es verschiedene Meinungen gibt zu Mister X, aber irgendwie bekommt er es durchaus hin das ihm einige vertrauen und erzÀhlen, bei anderen gestaltet sich das schwieriger. Andere dringen gar nicht zu ihm vor, weil sie gehindert werden, ich bin gespannt wie sich diese Reise entwickelt, ich bezeichne das mal als Reise wenn ich da auch immer noch ambivalent bin, mit glauben können das wir viele sein sollen oder auch nicht glauben können, das schwankt echt. Nun gut.

Naja es gibt auch unterschiedliche Meinungen zu meinem Mann. *lach*

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s