… ??????? …

Seit Tagen rattert es hier im Kopf im Vordergrund und auch im Hintergrund, versuche dahinterzukommen, was mich so innerlich zusammen zucken lĂ€ĂŸt bei Mister X. In jeder Woche, immer wieder.

Oder diese optische VerĂ€nderung, die, das ist mir absolut klar, nicht real ist, sondern nur im Kopf stattfindet bei mir. Er ist kein Gestaltwandler. Das ist mit fast jedem Wimpernschlag phasenweise wie so eine Art Daumenkino, das sehen wir, das nicht er mehr dort sitzt optisch, sondern daß jemand anderes optisch gesehen dort sitzt. Ich habe das auch schon mal angesprochen vor etlichen Wochen, er erklĂ€rte mir, da er sowas wie eine ProjektionsflĂ€che wĂ€re und in dem Moment wo sich optisch durch den Wimpernschlag sein Aussehen Ă€ndert, unser Gehirn Bilder von den Menschen auftauchen lĂ€ĂŸt und auf seine Person projiziert, die vielleicht die TĂ€ter waren, also das sich da die TĂ€ter optisch zeigen. Die zwar nicht real da sind aber so eben in den Vordergrund rĂŒcken, kann das einer nachvollziehen, hört sich schon komisch an, ist mir vollkommen klar.

Obwohl ich weiß, daß dies so ist und das da Mister X sitzt und nicht diejenigen Personen, die ich sehe, also das dies eben nur von irgendwo herkommt, also sowas wie optische TĂ€uschungen, mir ist vollkommen klar wer mir da wirklich gegenĂŒbersitzt.

Das macht es manchmal echt noch schwerer ihn beim Reden anzuschauen, das löst innerlich kein gutes GefĂŒhl aus. Also suchen wir uns oft einen anderen Punkt im Raum, auf den wir schauen, wenn wir mit ihm reden oder versuchen nicht zu blinzeln. Oder versuchen die Augen fest zuzukneifen damit das aufhört. Als dies zum ersten Mal auftrat war ich echt verĂ€ngstigt und schockiert und dachte jetzt ist es soweit, jetzt drehst du richtig am Rad.

Wenn wir ĂŒber bestimmte Dinge im Detail geredet haben, war das meist so daß wir zu den TĂ€tern kein Gesicht hatten, es kopflose TĂ€ter waren. Er meinte die Gesichter und so, die auftauchen mit jedem Wimpernschlag wĂŒrden zu den kopflosen TĂ€tern gehören, das wĂŒrde sich irgendwann zusammenfĂŒgen. Dieses Daumenkino macht mich echt irre.

Hinzu kommt das mich bestimmte Handbewegungen und Gesten und oder auch Zeichen die Mister X hin und wieder mal macht, innerlich echt anfressen, das ist dann wie so ein zusammen zu zucken und innerlich tut sich das ein oder andere Mal auch der Wunsch auf, jetzt aufzustehen und zu gehen. Oder es fĂŒhlt sich an, wie so ein innerlicher Stromschlag, der aber nur eine bestimmte Stelle im Körper trifft.

Kaum auszuhalten ist es, wenn er mir komplett zugewandt und Körper offen, also ohne die Arme zu verschrĂ€nken oder schrĂ€g im Stuhl zu sitzen mit ĂŒber einander geschlagenen Beinen, sitzt also beide Beine auf dem Boden und die Arme auf der Sessellehne, wenn er mir genauso gegenĂŒbersitzt, dann ist das kaum zu ertragen.

Beim Ketten sprengen Beitrag hatte ich glaube ich gar nicht erwĂ€hnt das dort versucht wurde den Körper zu aktivieren, den Körper der sich wie in Ketten gefesselt anfĂŒhlt, also so anfĂŒhlt als wĂ€ren die Arme fest mit dem Oberkörper durch Ketten zusammengeschnĂŒrt, das ein bewegen nicht möglich ist. Da wird dann versucht diese Ketten mit KörpertĂ€tigkeit so zu sagen zu sprengen. Er meinte, wenn der Körper frei ist durch das Ketten sprengen könnten auch die GefĂŒhle fließen, mit einem eingesperrten Körper wĂ€re das nicht möglich.

Ich hatte ihm auch mal gesagt, daß wir den Eindruck haben, wenn er uns anschaut das sich das so anfĂŒhlen wĂŒrde, als könne er uns bis in die tiefste Seite unserer Seele blicken, Ist das ein gutes Zeichen?

Kann man raus bekommen warum wir bei bestimmten Gesten, Körperhaltung, Handbewegungen innerlich zusammen zucken und warum das fast nicht zu ertragen ist?

Da wĂŒrde mich ernsthaft interessieren ob das noch jemand kennt und ob sich das hat auflösen lassen?

Es wurde ja glaube ich mal an anderer Stelle geschrieben, daß wir ja mal bei einer Handbewegung von ihm mitsamt dem Stuhl nach hinten gehĂŒpft sind, weil gedacht worden ist, genau jetzt wĂŒrde er uns schlagen. Bei einer anderen Bewegung haben wir ihn gebeten das bitte sein zu lassen. Hat er auch gemacht, aber es stellt sich hier die Frage, warum das so ist, mit was das zu tun hat (mir schon klar, es triggert irgendwas, aber wir wissen nicht was und den Zusammenhang sehen wir nicht, kriegt man das irgendwann raus?).

Ich denke das muß angesprochen werden bei Mister X.

Diese GedankengĂ€nge mußten gerade niedergeschrieben werden bevor wir ins Bett gehen. Gute Nacht!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s