… BanalitĂ€ten und eigentlich unwichtiges …

Da ist man auf dem Ausmist- und AufrĂ€um und Putztrip beim erneuten ausmisten und ordentlich zusammenlegen des Kleiderschrankes angekommen. Ok, lediglich zwei Sachen die weg können, da weiß niemand wo diese herkommen.

Also alles fein ordentlich schon sortiert, zusammengelegt, entschieden was kommt zusammengelegt in den Schrank und was muss auf einen KleiderbĂŒgel. Soweit so gute.

Alles nach System sortiert und zusammengefaltet. Und auch genau so in die unterschiedlichen FĂ€cher gerĂ€umt, ganz toll, da fallen die Zwischenbretter raus. Also Zwischenbretter wieder rein, nochmal von vorn, das ganze habe ich 3 x gemacht, 3 x das gleiche Ergebnis, jetzt hab ich die Faxen echt dicke und bevor ich explodiere hab ich jetzt den ganzen Scheiß genommen und IN den Schrank gepfeffert.

Da könnt ich ausflippen und ich weiß noch gar nicht mal warum, weil ist ja eigentlich kein Grund dazu auszuflippen und den Drang zu haben den Kleiderschrank in Schutt und Asche zu legen und so. Das liest sich auch bestimmt fĂŒr Außenstehende seltsam, wie man wegen so einer BanalitĂ€t ausflippen könnte. Das war frĂŒher nicht so, echt, da hab ich gelacht und das so hin genommen wie es ist, wenn solche Dinge passiert sind.

Jetzt gerade habe ich aber das dringende BedĂŒrfnis den Kleiderschrank zu zerlegen um meine innere Wut irgendwie nach außen zu tragen. Ich weiß auch ganz klar, der Schrank ist mit Sicherheit nicht das eigentliche Problem, der wĂŒrde es eben nur abbekommen. Das wĂ€re einfach nur ein Kanal Teile der angestauten Wut abzulassen. Mir ist klar die Wut und das was dazu gehört liegt mit Sicherheit an gewissen anderen Dingen die sich anscheinend einen Weg nach außen suchen wollen.

Das kann man sich gar nicht vorstellen es gibt Tage, da kommt das wie aus dem nichts angeschossen, da reicht es wenn ein dreckiges Glas am falschen Platz steht. Das schlimme daran ist, das ich dann anfange mich selbst ĂŒber mich zu Ă€rgen, das mich genau das so wĂŒtend werden lĂ€sst. Keine Panik ich hab das im Griff, der Schrank steht noch und das Glas oder die Tasse ist auch noch nicht geflogen. Das ist so, das ich da nicht weiß wohin damit und wie rauslassen. Weil das auf diese Art und Weise rauslassen, wĂ€re sicher nicht die schlaueste. Ich meine ich bin hier ja nicht alleine. Also jetzt in der Wohnung.

Ich hatte das mal nach einem EinzelgesprĂ€ch in der TK, da kam ich nach Hause und das Kind war unterwegs und da lag was rum, war nicht aufgerĂ€umt und ich bin so ausgeflippt ich hab mit dem Besen so eine Lego Kiste zertrĂŒmmert, immer wieder auf die Kiste eingeschlagen mit dem Besen, weil sie im Wohnzimmer stand wo sie nicht hingehörte.

Das sind dann so Momente wo man sich absolut nicht wiedererkennt, aber irgendwas raus muss, die Kiste mit dem Lego, herjeah, das war mit Sicherheit nicht das Problem. Es war auch niemand außer mir im Haus, das wusste ich und war mir klar, sowas wĂŒrde ich NIE machen in der Art, wenn das Kind oder der Mann hier ist. Haha, da funktioniert das meistens motz ich dann lautstark vor mich hin, der Mann meint das wĂŒrde bei ihm passiv aggressiv ankommen und er fĂ€nd das sehr unangenehm.

Was macht Ihr denn wenn Euch die Wut packt aus heiterem Himmel wegen absoluten Nichtigkeiten? Eine sehr lange Zeit bin ich dann einfach raus, los und gelaufen, also gelaufen im Stechschritt, das hat oft geholfen, km weit. Aber das krieg ich zur Zeit auch nicht hin, am liebsten wĂŒrde ich einfach meine Wohnung abschließen und gar nicht mehr vor die TĂŒr gehen. Echt, aber das geht auch nicht. Ich meine wenn ich alleine leben wĂŒrde in der Wohnung, ginge das sicherlich aber schlau wĂ€re das auch nicht. Ich hab ja mal gelernt man soll das gar nicht erst so weit kommen lassen, die ersten Anzeichen erkennen und gleich gegensteuern, aber das kommt momentan wie aus dem Nichts angeschossen. Da helfen dann irgendwelche sogenannten Skills auch nichts um wieder runter zu fahren. Schwupp da ist der Impuls und diesen Impulsen darf nicht nachgegangen wĂ€ren, das wĂ€re absolut nicht gut fĂŒr meine Lieblingsmenschen, wenn sie mitbekommen wĂŒrden wenn ich so ausflippen wĂŒrde, geht nicht, wird als nach innen transportiert und das macht das ganze nicht besser, im Gegenteil.

Ich könnte das auch als Fortschritt sehen, das ich Wut haben kann und das sich sie so auch spĂŒren kann, aber in dieser IntensitĂ€t. Oh man ey, das wird nur schlimmer nicht besser, aber vielleicht muss es erstmal schlimmer werden bevor es besser werden kann? Ich weiß es nicht, keine Ahnung.

Ein Kommentar zu „… BanalitĂ€ten und eigentlich unwichtiges …

  1. Oh jaaa, kennen wir auch…
    So ganz banale Sachen, die wen – oder welche – voll durchdrehen lassen.
    Hier geht eh nur passiv-aggressiv, aber wie du schon schreibst: Ist fĂŒr die Menschen drumherum auch nich schön…

    GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s