… alles hinschmeißen, da sind sie wieder …

Bingo, da sind sie wieder, die Kritiker, Zweifler und nicht hilfreichen Stimmen. Mit Videotherapie und oder Therapie mit Maske im Gesicht können sich hier einige nicht anfreunden, ich auch nicht wirklich.

Klar, es geht, wurde ja schon im letzten Jahr ein paar Monate gemacht.

Wir hassen es Fotos von uns machen zu lassen oder gar Videos, und in der Videotherapie ist es noch schwerer sich irgendwie ansatzweise sicher zu fĂŒhlen, im Hinblick darauf das es dann in unserem zu Hause passiert wo nicht immer sichergestellt werden kann das Mann und Kind nicht anwesend sind, das können wir uns null vorstellen das zu machen wenn die beiden im Haus sind. Das ist so wie eine Bremse die dann startet.

So doof sich das anhören mag aber der Praxisraum ist sowas wie ein Schutzraum, also fĂŒr das was dort besprochen wird so ein geschĂŒtzer Rahmen, zu Hause im heimischen Wohnzimmer fĂŒhlt sich das einfach nicht so an, es fĂŒhlt sich nicht frei an, keine Ahnung ob das irgendwie jemand verstehen kann.

Auch der Weg dorthin und im Anschluss wieder zurĂŒck wird irgendwie benötigt. Zu Hause ist das so das man da hineingeworfen wird und schwupp gleich wieder nach Beendigung der Sitzung auch wieder zurĂŒckgeworfen wird, keine Ahnung ob das verstĂ€ndlich ist. Es fehlt einfach irgendwas. Klar, bla, sei dankbar das Du ĂŒberhaupt einen Therapieplatz hast, das ist schon mehr als andere haben, jammer nicht rum, nimm das so wie Du es kriegen kannst, besser als gar nicht usw. usf., brĂŒllt es im Kopf.

Das ganze beschĂ€ftigt jetzt seit es heute morgen mitgeteilt worden ist, da kommen auch noch die Stimmen, ach das ist nur ne Masche, der will uns loswerden, weil er weiß das weder das eine noch das andere so das ist was wir möchten. Das ist ne Ausrede, diese Vorschrift gibt es gar nicht, der ist nicht verlĂ€sslich wir habens Dir doch gesagt, da kommt schon noch das dicke Ende, wie konntest Du nur. Schmeiß den Scheiß einfach hin, das bringt ohnehin nichts, wo soll das hinfĂŒhren und stell Dich nicht so, reiß Dich doch endlich mal zusammen, anderen gehts doch bestimmt schlechter als Dir und da ist sicher jemand dabei der mit Kusshand einen Videotherapieplatz nehmen wĂŒrde, der keinen persönlichen Kontakt benötigt. Oder setz doch einfach die Scheiß Maske auf, schlag ihm das doch vor, Du wist schon sehen er sagt dann das geht nicht und bra.

Mach doch einfach ne Pause, das ist doch sicher gar nicht so schlecht, ne, beende den ganzen Rotz doch einfach, wir benötigen das sowieso nicht, wozu? Wo soll das hinfĂŒhren, das bringt doch eh nichts ist ĂŒberflĂŒssig und dem kannste ohnehin nicht vertrauen. Das hat mit Corona sicher null zu tun wirst schon sehen ich habs Dir doch gesagt.

Ich kann das ja schon irgendwie nachvollziehen im Wartezimmer einer Praxis die voll ist, beim hausarzt der 50 Patienten und mehr am Tag durchschleust. Aber doch nicht in einer 1:1 Situation wo niemand anderes im Wartezimmer ist, wo das so getacktet ist das Patienten sich nicht begegnen mit Filteranlage und Abstand im Behandlungsraum auf 2 Meter, alle geimpft.

Oder in Gruppentherapien wo 10 Leute sitzen usw. usf. alles nachvollziebar, aber doch nicht unter den Bedingungen die herrschen.

Voraussetzung fĂŒr persönlichen Kontakt war doch eine vollstĂ€ndige Impfung und das Tragen einer FFP2 Maske im Wartezimmer und in den restlichen RĂ€umen der Praxis aber nicht im persönlichen GesprĂ€ch.

Wir haben ja auch nicht massig unbegrenzt noch Stunden zur VerfĂŒgung. Auf der anderen Seite wenn wir jetzt eine Pause machen wĂŒrde, wĂŒrde das diese unsĂ€gliche Wartezeit von 2 Jahren noch um ein paar Wochen verkĂŒrzen. Das mĂŒsste ja demnĂ€chst wieder beantragt werden Therapie auf Kasse.

Das kommt jetzt aber so urplötzlich aus dem Nichts heraus, ich dachte ok, Lockerungen, konnte ja keiner ahnen das man da mal wieder irgendwie nicht weiter gedacht hat, ok, ich hĂ€tte es wissen mĂŒssen. Aber beim Friseur muss auch keine Maske mehr getragen werden, sorry aber da sitzt man auch Stunden mit mehr als einer Person in einem geschlossenen Raum und der Friseur ist ja wohl nĂ€her an einem dran als der Therapeut, der Therapeut fummelt mir nicht in den Haaren rum auf 2cm Abstand. Toll, kann ich mir die Haare schön machen lassen ohne Maske, klasse, soll ja auch hilfreich sein fĂŒrs Wohlbefinden. hahaha.

Die Maskenpflicht in der Schule fĂ€llt auch, da sitzen ja auch nur bis zu 30 Kinder + Lehrer in einem Raum ohne BelĂŒftungsanlage … ach ich vergass da wird dann im 20 Minuten Tackt das Fenster aufgemacht.

Ich kann also auch wieder schick in ein volles Restaurant gehen und mir die Wampe vollschlagen wĂ€hrend 50 Leute und noch mehr mit im Raum sitzen … oder ins Kino das geht auch. Aber bei so elementaren Sachen wie bei einer Pschotherapie da gehts nicht? Klar, das Virus guckt ja auch im Kino mit und isst auch mit im Restaurant und lĂ€sst sich auch die Haar schön machen da kĂ€me es ja nicht auf die Idee das es sich weiterverbreiten möchte.

Auf Einzelschicksale und so naja da muss man halt durch oder wie? Muss man? Therapie mit Maske, wie zum Henker soll das so funktionieren das es auch hilfreich ist? Er sagt ja selber das wĂŒrde die QualitĂ€t der Therapie beeinflussen, ja, genau so … die Verantworltichen haben mal wieder eine ganze Gruppe von Menschen nicht mit in ihre Entscheidungen einbezogen, wozu auch, wir psychisch kranken tragen ja nichts bei, wir kosten ja nur und bringen kein Geld, also warum sollte man die im Auge haben? Wozu? Ist man psychisch krank, ist man scheiße und wer scheiße ist, ist raus, war doch schon immer so.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s