… Wut ĂŒber sich selber, auf sich selber …

Das kippt von jetzt auf gleich, Wut auf sich selber, wenn man merkt das man seinen eigenen AnsprĂŒchen nicht mehr gerecht werden kann.

Wenn man merkt das funktioniert nicht so wie man das gerne hÀtte, wenn man merkt das wird schlimmer und schlimmer das man echt meint man bekÀme die einfachsten alltÀglichen Dinge nicht hin.

Dieser beschissene Anspruch an sich selber, dann kommt oben drauf das man wĂŒtend auf sich wird weil man wĂŒtend wird das man Dinge nicht mehr so hinbekommt um diesem verkackten Anspruch an sich selber erfĂŒllen zu können.

Aus dieser Schleife nicht rauszukommen ist einfach nur zum kotzen.

WĂŒtend darĂŒber sein das man diesen Anspruch an sich selber hat so und so sein zu mĂŒssen, es auch genau so will aber dann auf der anderen Seite auch wieder nicht so sein will, sich nicht so verhalten will,

Dieses eingeprĂŒgelte (ich nenn das jetzt mal so), es muss aber IMMER ordentlich und sauber sein und wenn Besuch kommt schon drei mal, was könnten die denn denken ĂŒber einen, das geht nicht, das muss alles pikobello sein. Dann in Hektik und Panik verfallen weil es nicht so ist wie man es beansprucht. Wie es sein MÜSSTE! Dann aber zu wissen das muss doch eigentlich nicht so sein. Dieses nach außen hin vorzeigbare alles super und alles stimmt und immer schön reprĂ€sentieren das alles sauber und heile ist und bla. Wenn von außen alles heile und sauber ist, dann kommt ja keiner auf die Idee das es im innen eben nicht so ist, also immer schön auf Außenwirkung achten. Damit auch ja niemand merkt das was nicht in Ordnung ist, dazu noch lĂ€cheln und freundlich und höflich und zuvorkommend sein.

Wie kommt man aus dieser Schleife eigentlich raus? Gar nicht anscheinend, wenn da verschiedene AnsprĂŒche vorhanden sind, einerseits, hey, die Leute kommen zu Besuch, die erwarten keine sterile aufgerĂ€umte Wohnung, dann dieses doch was könnten die nur ĂŒber uns denken, wenn es das nicht ist, das wir die letzten Assis. Auf der anderen Seite dann, scheiß doch drauf, ist doch egal die kommen zu Besuch nicht wegen der Wohnung, sondern wegen uns.

Dann dieses aber wenn die Wohnung nicht ordentlich ist kommen die vielleicht nicht mehr weil sie denken wir wÀren Assis usw. usf.!

Das ist einfach nur zum kotzen.

Beim aufrĂ€umen und putzen nicht mehr so zu funktionieren wie man das frĂŒher tat, da war das auch kein Stress und kein Kampf, das lief, tja und heute lĂ€uft es eben nicht mehr wie gewĂŒnscht und von mir selber erwartet, von mir selber erwartet? Keine Ahnung, ob das von mir selber erwartet wird, oder ob das jemand anderes erwartet und entsprechend transportiert.

Der Mann bezieht den Stress und die Wut dann auf sich, ein Teufelskreis, dabei hat auch das NULL mit ihm zu tun sondern mit dem was im innen ablÀuft.

Dann findet man sich plötzlich selber ekelhaft weil man so drauf ist, wie man drauf ist. Weil einen das selber aufregt das man sich aufregt, was das Chaos nicht besser macht.

Hinzu kommt das dann auch noch die AnsprĂŒche die man selber hat auf andere projeziert werden, was logisch betrachtet ja völliger Quatsch ist, jeder hat einen anderen Blickwinkel.

Wenn einen das eigene Verhalten ankotzt und kommentiert wird im innen. In ein zwei drei Stunden sieht es dann wieder ganz anders aus, da ist das wie weggepustet. Bis zum nÀchsten mal.

Bei anderen stört mich das NULL wenn es nicht aufgerĂ€umt ist, null, aber fĂŒr mich selber geht das nicht, das wird nicht toleriert und aktzeptiert und da dies zur Zeit nicht funktioniert wird das ganze einfach nicht besser. Dann kommt dieses man wĂ€re einfach zu blöd usw. usf.!

2 Kommentare zu „… Wut ĂŒber sich selber, auf sich selber …

  1. Ich fĂŒhle so mit dir und wie du. Bei anderen sehe ich die „Unordnung“ und Leben in der Bude. Aber wie bei dir, es juckt mich nicht die Bohne. Ich bewunsogar die Gelassenheit, mit deren sie es einfach so lassen.

    GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s