… unser Samstag …

davon sollte vorhin erzÀhlt werden, mal schauen, ob es jetzt hinhaut. Da wir vorhatten heute mal wieder zum Flohmarkt zu gehen, wurde gestern abend auch der Wecker gestellt und dem Mann gesagt, er solle uns doch bitte wecken, wenn er vor uns aufsteht.

Normalerweise steht er vor uns auf, klar, er geht auch wesentlich frĂŒher ins Bett als wir. Wir kriegen das nicht hin frĂŒh ins Bett zu gehen, keinen Schimmer warum nicht, ich habe da so eine Vermutung.

Der Wecker klingelte also auch, ja dabei blieb es …! Aufgestanden sind wir dann eine Stunde spĂ€ter. Die Familie erwachte also auch, die Katzen folgen mir ohnehin wie so Schatten, immer auf der Suche nach Futter ….! Also erstmal die Flusen Monster gefĂŒttert, nicht das diese noch dem Hungertod verfallen oder sowas.

Eine Tasse Kaffee in uns reingeschĂŒttet, der Mann steht auf und flitzt zur Toilette, naja was sollen wir da sagen, vielleicht ist es dem ein oder anderem ein Begriff Montezumas Rache hat ihn eingeholt. Also meine Vermutung ist ja, das lag an dem Teig von gestern.

Das fiel also schonmal weg, der Mann kommt also nicht mit zum Flohmarkt. Das Kind sitzt in seinem Zimmer und zockt (was sonst?) den brauch ich auch nicht fragen, da weiß ich die Antwort schon.

Der Mann will Kohletabletten … also gehe ich mit dem Kind zur Apotheke, lasse mir da was anderes gegen Durchfall aufschwatzen sozusagen, soll besser helfen und nicht nur stopfen, also so helfen das die Giftstoffe die evtl. im Körper sind trotzdem noch ausgeschieden werden können, der Durchfall muß ja eine Ursache haben und da ist das nicht so gut, daß einfach nur so zu stoppen, so die Apothekerin zu mir. BlĂ€tter erstmal 10,- Euro fĂŒr das Medi hin, gebe die Packung dem Pubertier, der soll damit wieder nach Hause gehen und ich gehe weiter Richtung Flohmarkt.

Der Bus dorthin fĂ€hrt nur einmal in der Stunde, na super, also erstmal loslaufen geht auch, schadet auch nicht, im Gegenteil. Unterwegs beim BĂ€cker haltgemacht leckeres Brötchen gekauft und einen Kaffee to Go,-)! Der schmeckt zum WĂŒrgen. Hatte je kein FrĂŒhstĂŒck zu Hause.

Unterwegs dann noch, naja fetter Unfall, es wurde mal wieder festgestellt so ein Auto ist halt stĂ€rker, so ein Radfahrer hat da schlechte Chancen, fast and er gleichen Stelle, wo mich damals das Auto erwischt hat (mir hat en Auto die Vorfahrt genommen und ich flog mitsamt dem Fahrrad, ich dusselige Kuh hatte auch keinen Helm auf) und der Mann vor kurzem angefahren worden ist. Erste Gedanke, hoffentlich hat es den Radfahrer nicht so schlimm erwischt (hoffentlich hatte der einen Helm auf!) sah schon bös aus. Ich hoffe der kommt wieder auf die Beine und oder er hat es hoffentlich auch ĂŒberlebt. Stoßstange vorne abgerissen, komplette Windschutzscheibe im Eimer, sah echt sehr bös aus, Polizei und Rettungsdienst und Notarzt schon vor Ort, gehe weiter, ohne zu gaffen, das ist ein Unding, also Gaffer, die gehören echt heftig bestraft!

Naja, und zu dem Fahrverhalten hier von vielen Autofahrern, da fang ich lieber erst gar nicht richtig an von zu erzĂ€hlen, als hĂ€tten die alle ihren FĂŒhrerschein in den Kellogs gefunden. Zebrastreifen, rote Ampeln oder sich an die vorgegebene Geschwindigkeit zu halten, sind hier Fremdwörter und so. Egal anderes Thema.

Ja und es ist warm, und ich schwitze, ich hasse es zu schwitzen! Die Sonne brennt, ich habe mir auch einen Sonnenbrand eingefangen.

Der Mann ist sauer, weil das Kind keine Kohletabletten bringt. Er hÀtte Kohletabletten gewollt. Naja, er eingeschnappt, ich eingeschnappt. War nur lieb gemeint, aber anscheinend mal wieder falsch. So ist das, nichts kann ich richtig machen kommt mir in den Kopf usw. usf.!

Ein paar Stunden auf dem Flohmarkt verbracht, ist mir gar nicht aufgefallen das wir so lange unterwegs waren. Der RĂŒckweg, ich sehe nur die volle Haltestelle, ok, heißt der Bus kommt wohl bald, entscheide mich dazu zu laufen. Hahaha war schneller als der Bus. Schlenker durch den Park, der Mann teilt mir mit per WA mit wir hĂ€tten keine Cola mehr, ja, weiß ich … auch nichts zum Mittag fĂŒr morgen usw. usf.!

Der Gedanke, der teilt uns das mit damit WIR das Mitbringen …! Das löst schon wieder inneres Gesabbel aus (nicht so schön).

Die Gedanken kreisen auch um Mister X und so … also das Gesabbel vermischt sich auch damit. Da wĂ€re es doch schön, wenn alle mal die Klappe halten könnten und mir nicht auf die Nerven gehen. Stelle irgendwann fest, keine Musik auf dem Ohr seit Stunden, warum eigentlich nicht? Wieso ist es eigentlich schon wieder so spĂ€t?

Unterwegs noch ein paar Menschen gesehen die nichts Gutes auslösten, naja ich weiß genau was Mister X dazu sagen wĂŒrde, sie stehen halt unter Beobachtung. Bla bla bla, ja dann ist das eben so, aber ich kann mir doch davon nicht meine Freiheiten nehmen lassen und mich den ganzen Tag in der Wohnung verstecken? Was soll das bringen? Wenn was passiert, passiert es halt. Was wĂ€re das fĂŒr ein scheiß Leben nur noch in der Wohnung zu hocken? Vor allem muß ich auch raus. Ich könnte es eh nicht verhindern, wenn was passiert, passiert was, so oder so. Dann wĂ€re das halt so.

Außerdem ist so ein wenig sich wegbeamen doch auch super, so kann man einfach umschalten (hahaha) wenn man Trigger begegnet, man muß da auch mal das gute dran sehen, oder so Ă€hnlich. Deswegen verwunderte es mich auch das mit den fehlenden Kopfhörern auf dem Kopf, denn diese verhindern das Trigger, die in Form von GerĂ€uschen und Stimmen und Worten kommen bemerkt werden. Das wird hier als kleiner Schutz benutzt, wenn wir allein unterwegs sind. Gut die Augen zu machen wĂ€re doof beim Gehen, um Dinge nicht zu sehen. Es ist wie es ist, das sage ich eben, mir ist klar, daß es dazu auch andere Meinungen gibt.

Mache unterwegs noch ein paar Fotos. Gehe natĂŒrlich noch einkaufen …! Zu Hause wieder angekommen erstmal in die WaschkĂŒche, WĂ€sche abhĂ€ngen, neue aufhĂ€ngen und neue anschmeißen. Der Berg muß doch mal kleiner werden! Also der WĂ€scheberg.

Stelle fest es ist schon fast 16 Uhr. Tja, keine Ahnung. 16 Uhr? Ich bin fast 5 Stunden weg gewesen, aha, interessant, ok, ist halt so anscheinend.

Der Mann hĂ€ngt den neuen Vorhang auf, teilt mir mit, daß er den doof findet und motzt rum der wĂ€re aber nicht so blickdicht und moser. Denk mir dann reiß ihn doch wieder ab und dann eben ohne. Ich hĂ€tte einen richtig blickdichten kaufen können. Denk mir, leck mich, ich reiß das Scheißteil was hĂ€ĂŸlich ist und ihm nicht gefĂ€llt und der sowieso nicht richtig blickdicht ist einfach ab und schmeiße es weg, kann ja eh nichts richtig machen, erst die scheiß Kohletabletten dann der blöde Vorhang. Argh!

Aber lustig ist das schon, er sagt mir er will mit dem Kind nachher nochmal los, die wollen wieder so nen Teig machen wie gestern. Die beiden gehen los und sagen kurz Bescheid das sie jetzt gehen und ich denk mir, aha, danke, herzlichen Dank, MICH kann man also nicht fragen ob man MIR noch was mitbringen könnte, schon wieder angepisstes Gesabbel aus verschiedenen Ecken im Kopf. Also sag ich dem Mann das, naja man könnte mich ja mal fragen ob man mir was mitbringen könnte ….! Ach so liebster Schatz können wir Dir was mitbringen, ich denk mir nur, Du mich auch.

Aber mir wurde mitgebracht was ich sagte!

Ja nu isses auch schon wieder fast halb neun, das Gedankenkreisen und so setzt ein, tja, ich sag jetzt einfach mal dann ist das halt so, eine Lösung finden wir jetzt auch nicht. Nunja, wir haben schon eine Lösung aber Mister X sagte mir das wÀre aber keine so gute Lösung. Naja, was soll ich dazu sagen? Also ICH finde die auch nicht gut.



Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s