… Nachtrag zur Verleugnung …

Mir ist aufgefallen, das man den Beitrag zur Verleugnung, durchaus missverstehen kann, auch dann wenn man es missverstehen will … vielleicht.

Es ist klar das es welche gibt, die dazu da sind zu verleugnen, denen man das eingetrichtert hat, die zu nichts anderem da sind, oder das es welche gibt, die TĂ€terloyal sind und das sogar gut finden, weil naja Kinder sind ja nichts wert und sie sind dafĂŒr da eben diese Dinge zu machen.

Und natĂŒrlich spielt die Dissoziation da auch mit rein, das sind ja alles Dinge die durchaus gewollt sind von den TĂ€tern, oder das diese Anteile bewusst erschaffen worden sind, all das ist klar. Absicht, Dissoziation, LoyalitĂ€t usw. usf. gehört natĂŒrlich auch dazu, aber diese verschiedenen Ebenen sind ja auch Dinge, welche in der Gesellschaft auf eine andere Art und Weise vorhanden sind.

Aber es ist ja auch eben ein Ziel in der Therapie mit denen zu sprechen, die das anders sehen, die anders denken, anders fĂŒhlen und handeln, die so sind wie sie von TĂ€terseiten aus sein sollen. Wenn es Sprechverbote z.b. gibt! Es ist ja Ziel diese Dinge zu Ă€ndern, diese Ansichten und auch Programmierungen zu Ă€ndern. Aber eins nach dem anderen und Schritt fĂŒr Schritt.

Einfach und schnell ist sicher was anderes, und von einfach und schnell hat nie jemand geredet, auch wenn sich das hier durchaus gewĂŒnscht wird, hahaha, schnell wĂ€re schön und einfach wĂ€re auch toll. Aber das ist es anscheinend nicht, dieser „Zahn“ konnte hier zumindest schon gezogen werden. Hier wurde z.b. nach 60 Stunden schon gefragt ob man nicht bald durch wĂ€re. Hahahaha, der Blick von Mister X war da echt bezeichnend.

Als er dann sagte das es mehrere hunderte von Stunden brÀuchte, wurde das damals mit UnglÀubigkeit und auch Fassungslosigkeit zur Kenntnis genommen.

Mit dem heutigen Wissenstand, sieht das anders aus. Geduld war nie unseres, nun mĂŒssen wir uns in Geduld ĂŒben!

Ein Kommentar zu „… Nachtrag zur Verleugnung …

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s