… Wochenende inkl. Notfallklinik …

…. wenn man sich mit dem Mann fĂŒr den Samstag was vornimmt, kommt meist immer noch was unvorhergesehenes dazu. Wenn wir einen Plan haben (und wenn wir schon mal einen Plan haben, will das echt was heißen, normalerweise irren der Mann und ich meist planlos durch die Gegend, zu zweit mach das noch viel mehr Spass als alleine mit vielen im Kopf ,-9).

Irgendjemand kam auf die tolle Idee, sich den Wecke auf 07:00 Uhr zu stellen um frĂŒh auf einem Flohmarkt zu sein, wegen der angesagten Hitze. Naja, das klappte oder so Ă€hnlich, mit ein wenig VerspĂ€tung, also ich bin erst um kurz vor 08:00 aufgestanden. Ok, wenn man auch erst um halb drei in der Nacht ins Bett geht.

Aber immerhin haben wir es noch geschafft, vor der prallen Mittagshitze auf dem FlohmarktgelÀnde zu sein, da gibt es so gut wie keinen Schatten. Diesmal aber eingecremt mit Sonnencreme.

ErwĂ€hnte ich schon mal das wir Hitze haßen? Sonne ist toll, aber Hitze ist doof, wegen dem schwitzen.

xxxxxxxxx

Sodele jetzt einen Tag spĂ€ter, weiß ich gar nicht mehr so wirklich wie das gestern war, was geschrieben werden sollte, man sollte das einfach fertigmachen und nicht halbfertig in die EntwĂŒrfe speichern.

Wir sind gestern irgendwas um die 15.500 Schritte gelaufen das macht was ĂŒber 10 km! Jedenfalls ah, waren wir dann gestern noch in der Tiernotfallklinik! Eine langjĂ€hrige Freundin rief uns an (auf die kann man sich wirklich verlassen, also die weiß auch von unserer DIS Diagnose und hat noch nie nen blöden Spruch gelassen oder sowas in der Art) sie brĂ€uchte unsere Hilfe, wir waren gerade zu Hause angekommen, durchgeschwitzt und echt platt, sind aber sofort wieder los um zu helfen. Das ist hier so, wenn echte Freunde anrufen und Hilfe benötigen sind wir da. Also der Mann auch, keine Ahnung, Ă€nderte unsere eigentliche Planung. Also saßen wir in der Tierklinik ein paar Stunden.

Ihrer Katze geht es jetzt wieder besser, war aber ein Schreck und wir haben gerne geholfen, die Freundin hat sich zig mal bedankt und vorhin auch nochmal angerufen um sich erneut zu bedanken, damit können wir gar nicht umgehen wenn sich jemand bei uns bedankt dafĂŒr das wir geholfen haben. Ist fĂŒr uns normal, wenn jemand ruft, den wir gerne haben, dann sind wir da.

Ja und heute, heute sind wir auch wieder frĂŒh aufgestanden, morgen mĂŒssen wir auch schon wieder frĂŒh aufstehen, Mister X wartet auf uns, hahahaha, irgendjemand macht mit ihm frĂŒhe Termine aus. Keinen Schimmer. Wenn es nach mir ginge, dann wĂŒrden wir doch keine so frĂŒhen Termine machen, irgendjemand mag das.

Das mit gestern kommt mir auch schon wieder so vor, als wÀre das schon vor langer Zeit gewesen aber doch nicht gestern und heute, naja heute ist auch irgendwie unwirklich.

Egal, jedenfalls haben wir einen neuen Mitbewohner.

Nein, nein, der trinkt kein Bier, das ist das Bier des Mannes gewesen ,-)!

Und dann hat sich noch irgendjemand was anderes gekauft, ich frage mich mal wieder, was das soll, als wenn ich so eine kurze Hose anziehen wĂŒrde mit meinen dicken Beinen, geht ĂŒberhaupt gar nicht. Aber die VerkĂ€uferin auf dem Flohmarkt meinte nur ich hĂ€tte gestrahlt beim Anblick dieser Hose, der Mann hat sich gewundert, was wir mit dieser Hose wollen. Ich frage mich das auch allen ernstes. Die zieht doch hier keiner an, nu haben wir die im Schrank liegen. Schon wieder ein KleidungsstĂŒck was im Schrank liegen bleibt, vor allem ist die Hose auch zu groß, mal ganz davon ab sieht es auch total beschissen aus wenn wir die an haben. *augenroll* Ok, mit den kg die wir abgenommen haben, also wenn die noch da wĂ€ren, wĂ€re es die richtige GrĂ¶ĂŸe, da scheint jemand nicht mitbekommen zu haben das wir nicht mehr ganz so fett sind, also immer noch zu dick aber nicht mehr so fett wie vorher. 48/50 ist halt dann doch irgendwie zu groß, also die Hose rutscht und so, macht ja keinen Sinn, find ich. Toll, echt noch ne Klamotte mehr im Schrank, der quillt sowieso schon ĂŒber, aber immerhin sind die Bretter wieder festgemacht, der Mann hats gemacht, ich hab da zwei linke HĂ€nde. Es muss echt nochmal aussortiert werden. Der Schrank quillt ĂŒber aber ICH hab nichts zum anziehen, wie verrĂŒckt ist das? Ich mache den Schrank auf und denk mir, boah nur Mist im Schrank.

Ich mein eigentlich sieht die ja schon cool aus, aber anziehen wĂŒrde ich die nie im Lebtag. Dem Mann wĂŒrde das gefallen der meint immer wir hĂ€tten tolle Beine, ja, das mag so sein, Eigen und Fremdwahrnehmung halt.

Auch hat letzte Woche irgendjemand gemeint Kaffee wĂ€re ekelig und dann auch noch mit SĂŒĂŸstoff und gaaaanz komisch heute hat jemand mitgeteilt ein halbes Brötchen wĂŒrde reichen. Der Mann hat dann die andere HĂ€lfte gegessen. Also ich hab das mitbekommen und mich gewundert warum das Brötchen weg gegeben wird und dachte mir nur, ey was soll das, konnte das aber nicht stoppen. Ich bin begeistert oder so Ă€hnlich. Mal gucken wie das weitergeht, echt.

Aber ich leg mich jetzt ins Bett, der Wecker klingelt morgen schon wieder so frĂŒh.



Edit:
Es wurde in der Kategorie Podcast noch ein neues Video verlinkt, ziemlich cooles Interview mit Tina von den DIS Dingern und JM!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s