… lässt sich absolut alles mit der DIS erklären …

Eine weitere Frage die uns schon umtreibt. Hat eigentlich alles, aber auch wirklich alles was man so macht, sagt, denkt und erlebt in seinem Leben nur rein ausschließlich mit der Diagnose zu tun? Hat alles, jedewede Gefühlsregung, jeder vorhandene Gedanke, Handlungen was mit der DIS und dem zu tun was gewesen ist oder noch ist wenn man noch drin ist.

Hat alles aber absolut alles ausschließlich mit den Traumatas zu tun?

Ist wirklich alles zurückzuführen auf sogenannte Programmierungen? Wrklich alles, kann man immer sagen aber das ist ein Programm ich kann da nicht anders weil das ist ja ein Programm? Kann man wirklich alles darauf „reduzieren“? Woher weiß man das denn so genau? Also kann es nicht einfach auch sein das es manchmal eben nicht daran liegt das es einfach menschlich ist, Dinge zu tun die man tut oder Dinge zu sagen die man sagt?

Machen wir uns das dann nicht auch irgendwie zu einfach wenn wir immer damit argumentieren aber ich kann ja nicht anders weil ich bin ja programmiert.

Eine Antwort haben wird darauf noch nicht gefunden. Kann man diese finden? Lohnt es sich danach zu suchen?

Es gibt aber doch auch sogenannte gesunde, nicht traumatisierte Alltagsanteile, können die denn dann überhaupt gesund sein und sind das wirklich Alltagsanteile? Dann müssten diese ja auch gesund proogrammiert sein, oder?

Wenn nicht alle Anteile gemacht worden sind, dann könnten doch die Anteile, welche eben nicht geamcht worden sind anders handeln, weil ja keine Programmierungen vorliegen?

Wenn wir jetzt davon ausgehen, wir sind programmiert, woher weiß man denn das alle, die vorhanden sind programmiert worden sind? Kann man das überhaupt wissen, wenn man Amnesien hat? Wenn man Amnesien hat, woher kann man sich denn dann sicher sein das alles nur programmiert ist? Also wenn dem so wäre dann müssten. Kann man überaupt wissen das man programmiert worden ist? Wie geht das? Die Täter sind ja nicht doof, dann würden sie doch auch einprogrammieren das man gar nicht weiß das man programmiert ist. Wäre doch von den Tätern ziemlich dumm, wenn sie das nicht machen würden, oder?

Diese Gedanken treiben einige hier um, keine Ahnung, ich selbst bin da zwiegespalten, hahaha, welch Wortwitz, wir sind aber noch lange nicht so weit unsere, also nur unsere eigene Wahrheit gefunden zu haben.

Es gibt da Vermutungen aber ganz so klar ist das nicht, also MIR ist da nicht so klar. Wenn man jetzt darüber nachdenkt, heißt das, das man auf gar keinen Fall programmiert sein kann? Woher will man das denn wissen? Woran kann man das erkennen, kann man das überhaupt erkennen?

Erkennt man das an den Erinnerungsteilen die man hat, aber wenn verschiedene verschiedene Erinnerungen tragen, müsste man nicht erstmal dafür Sorge tragen diese Teile zusammen zu bringen bevor man das für sich selsbt und sein System wissen kann?

Wie lange dauert, des denn um das alles zusammen zu setzen und ist das überhaupt möglich?

Wenn wirklich alles in einem programmiert worden wäre, was würde das für die zwischenmenschlichen Beziehung die man so hat bedeuten? Wäre dann das alles echt oder wäre es nur da weil es ja programmiert worden ist?

Wäre dann auch das Kinder bekommen bei uns auch einfach nur programmiert also gewollt von den Tätern? Was würde das über die Beziehung zu meinem Kind aussagen, die Beziehung zu meinem Mann? Was wenn Programmierungen aufgehoben werden? Fällt das dann alles weg? Oder wie muss ich mir das vorstellen?

Fragen über Fragen, auf die wir hier momentan keine Ahnung haben, aber vielleicht hat Mister X da ja Antworten drauf.

Oder müssen wir diese Antworten alle selber finden? Und geht das überaupt?

4 Kommentare zu „… lässt sich absolut alles mit der DIS erklären …

  1. Ich bin mir sehr sicher dass es darauf Antworten geben wird, auch wenn es dauern wird. Und meistens hat die eigene Wahrheit (so erlebe ich das) nichts mit Fachbüchern oder anderer Theorie gemeinsam.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke!
      Ok, die eigene Wahrheit wird sich bestimmt nicht in einem Fachbuch finden lassen. das denken wir auch, nur wie findet man seine eigene Wahrheit? In Fachbüchern findet man wissenschaftliche Erklärungen. Aber das wie, warum und was und sowas, das findet man da sich nicht. Aber seine eigene Wahrheit sicher auch nicht, da stimmen wir Euch zu.

      Gefällt 1 Person

      1. Da denke ich, dass es ein Prozess ist. Je mehr Bewusstsein entsteht und je sicherer man in sich wird, desto eher nimmt man die eigene Wahrheit wahr. Das hat bestimmt auch ganz viel mit sich glauben/trauen (dürfen) zu tun.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s