… Harmonie …

ist uns sehr wichtig! Das wird uns hier immer wieder mal bewusst, das wir mit Streit, schlechter Stimmung und so schlecht umgehen können.

Das wir oft nicht verstehen warum das so sein muss, das wir Dinge nicht nachvollziehen können. Das bezieht sich jetzt auf das außen (im innen sind wir noch meilenweit davon entfernt sowas wie Harmonie herstellen zu können, aber das ist wieder was anderes, hahahaha).

Es fĂ€llt uns echt schwer bei Menschen, die uns wirklich was bedeuten, „Stess“ zu machen, also keine Ahnung, das ist irgendwie so das GefĂŒhl wenn man was sagt, das es ja falsch rĂŒber kommen könnte. Wenn wir eMails schreiben z.b. in 95 Prozent der FĂ€lle ĂŒberlegen wir x mal ob man die Dinge so schreiben kann wie man sie schreibt, ob das nicht unhöflich, zu fordernd oder gar respektlos rĂŒberkommen könnte.

Das ist dann dieses, der gegenĂŒber könnte ja denke man wĂŒrde Undinge verlangen, aber auf der anderen Seite wissen wir ja das was wir da ansprechen ja kein Hexenwerk ist sondern einfach Dinge die als Beispiel einem zustehen, nicht aus „Gnade“ des gegenĂŒbers heraus. Weil es z.b. gesetzlich so vorgeschrieben ist. Aber nein oft sind wir dann gar nicht in der Lage mal Tacheles zu reden. Klar immer sachlich aber irgendwie oft nicht bestimmend (wobei bestimmend auch das falsche Wort ist, mir fĂ€llt gerade kein anderes ein) genug rĂŒberkommt. Auch erklĂ€ren wir zig mal die Dinge, weil wir immer glauben wir könnten uns nicht so ausdrĂŒcken, das unser gegenĂŒber uns auch so versteht und weiß was wir möchten.

Wie kriegt man das eigentlich hin, sich kurz und knapp und bestimmend auszudrĂŒcken. Auch hier gilt wieder, das bestimmend irgendwie nicht das richtige Wort ist.

Der Mann wenn er diese Aufgabe mal ĂŒbernimmt und das nach seiner Art formuliert, kann man davon ausgehen das kommt nicht so gut an. Ok, er ist da auch direkt, knallhart direkt. Ein zwei x haben wir ihn das machen lassen oder er hat uns gesagt was geschrieben werden soll, naja das Ergebnis war dann, das gegenĂŒber ist abgegangen wie Schmitts Katze quasi. Was dann natĂŒrlich nicht förderlich ist wenn man bei entsprechenden Ämtern z.b. was möchte, was gesetzlich eben vorgeschrieben ist von dort aber nicht umgesetzt wird.

Wir können das auch nicht leiden irgendwie im Streit auseinander zu gehen. Das einer das Haus mit schlechter Stimmung verlÀsst oder das man mit mieser Stimmung sich schlafen legt.

Wir haben das ja irgendwie nie gelernt wie das geht, so ist das schwierig hier.

Die Kindererziehung klammern wir hier jetzt mal aus, da ist nicht immer alles harmonisch und flauschig, aber das ist genauso doof, wenn das Kind mit mieser Stimmer weil es morgens Unstimmigkeiten gab, zur Schule geht oder das Haus verlÀsst generell.

Man sollte ja nie im Streit das Haus verlassen, wer weiß, nachher passiert was und das letzte an das man sich dann erinnert ist der Streit den man vorher hatte.

Auf der Arbeit, naja da haben wir stĂ€ndig Dinge runtergeschluckt, das ist natĂŒrlich nicht gut, absolut nicht.

Eine Kollegin hat es mal so weit getrieben, das jemand sofort nach vorne Sprang und wenn keiner eingeschritten wĂ€re, hĂ€tte es im BĂŒro ein paar heiße Ohren gegeben fĂŒr diese absolut grenzĂŒberschreitende Kollegin, die wir eigentlich bis dahin mochten. Das war auch so ein Moment wo ich dachte, wtf. DAS bin ich doch nicht, was passiert da gerade.

Oder wenn im kleinen Freundeskreis schlechte Stimmung zwischen zwei Freunden herrscht, das finden wir auch ganz schlimm.

Vor kurzem hatten wir so eine Situation, zwei Freunde von uns haben sich in die Flicken bekommen, jeder von den beiden war der Meinung uns kontakten zu mĂŒssen um sich darĂŒber auszulassen, wie scheiße der andere doch wĂ€re. So als wĂŒrden beide erwarten das von unserer Seite aus Partei ergriffen werden soll. Da haben wir so gar keinen Bock drauf. Wir mögen beide. Der eine hat den anderen z.b. als blöde Schwuchtel bezeichnet, mit dem Hinweis darauf er dĂŒrfe das weil er schließlich auch auf MĂ€nner stehen wĂŒrde. Irgendwann wurde uns das zu bunt und wir haben beiden gesagt, das sollten sie unter sich klĂ€ren, wir verstehen beide Seiten aber werden keine Partei ergreifen. Ok, die beiden MĂ€nner reden nicht mehr miteinander aber es ist fĂŒr sie ok, das ich noch mit dem anderen rede und befreundet bin. Gut! Beide kennen wir seit ca. 30 Jahren.

Wenn ich so ĂŒberlege, mit unserem Mann gab es noch nie so einen richtig fiesen Streit, ob das normal ist? Muss es nicht manchmal irgendwie sowas wie knallen? Wobei ich ja sagen muss, seit wir beim richtigen Therapeuten gelandet sind (also bei Mister X) durch Zufall, reden der Mann und wir viel mehr und irgendwie anders miteinander. Das ist schon mal positiv. Der Mann hat das neulich selbst festgestellt. Ja, sprechenden Menschen kann geholfen werden sagt so ein blödes Sprichwort. Stimmt in der Tat.

2 Kommentare zu „… Harmonie …

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s