… außerkörperliche Erfahrungen 1 …

Das mag sich sicher sehr merkwürdig anhören und für einige vielleicht auch absolut nicht glaubwürdig, das kann sein, das ist auch für uns völlig ok.

Unser Anspruch ist nicht das uns fremde Menschen glauben was wir erlebt haben und was wir erinnern. Ebenso wenig haben wir den Anspruch an uns das wir das fremden Menschen die wir gar nicht kennen beweisen müssen, Fänden es auch sehr vermessen von Fremden Leuten wenn diese dafür Beweise verlangen, dann dafür gibt es eben keine Beweise weil sich diese Dinge z.b. gar nicht im Bild und Ton festhalten lassen. Wie soll das gehen?

Hier spielt es auch keine Rolle ob jemand meinen könnte wir wären Fake oder was auch immer. Wenn wir das auch noch zu unserem Problem machen würden, würden wir gar nicht vorwärtskommen, und eine neue „Baustelle“ eröffnen.

So komisch sich das anhören mag, wir schreiben auch nicht für andere in erster Linie schreiben wir erstmal für uns, das ist eine Möglichkeit Dinge nachzulesen und Dinge fest zu halten. Wir haben zwar zig Bücher zu Hause rumliegen in denen angefangen wurde Dinge aufzuschreiben aber irgendwie war dies nicht das richtige. Das hier nierderzuschreiben hat irgendwie eine andere Qualität für uns.

Wenn es dann noch Menschen gibt die das nachvollziehen können oder uns spiegeln das sie das genau so kennen und verstehen, dann ist auch für uns hilfreich, weil wir merken, ah andere kennen das so gaga können wir ja gar nicht sein. Andere haben das auch erlebt oder kennen es vielleicht in einer anderen Form.

Wir wollen auch nicht aufklären, das können wir auch gar nicht, das können andere viel viel besser, weil sie es hinbekommen eben anders zu erklären und Dinge auf den Punkt zu bringen, uns gelingt das nicht, was auch nicht schlimm ist, wie wir finden.

Das was wir schreiben ist unsere Geschichte und unser erleben und unsere Wahrnehmung, nicht mehr und nicht weniger.

Fortsetzung folgt natürlich, das dümpelt jetzt schon länger in den Entwürfen rum.

5 Kommentare zu „… außerkörperliche Erfahrungen 1 …

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s