… höher, weiter, schneller, aufregender …

Je theatralischer, je aufregender, umso mehr Klicks, Aufrufe, je schlimmer, je extremer und schon zieht man Menschen an. Warum ist das so? Wieso erreicht man viele Menschen nicht mit dem was alltÀglich ist, was zum Leben dazu gehört, ist das zu langweilig, oder spiegelt das einem nur das eigene Leben wieder, in dem nicht immer etwas aufregendes passiert?

Höher, weiter und schneller, warum braucht man das? Warum zieht das andere an? Das hat was von Katastrophentourismus von Gaffertum und solchen Dingen.

Ist das sowas wie sich an dem Leid eines anderen zu ergötzen? Damit man sich selbst sagen kann wie gut man es doch hat? Ist es echtes Interesse oder was anderes? Gibt es das ĂŒberhaupt? Echtes Interesse an dem Leben seiner Mitmenschen oder ist das nicht vielleicht auch zumindest in den sozialen Medien eher sowas wie ein Zeitvertreib?

Soziale Medien können ein Segen aber auch ein Fluch sein, es gibt ja durchaus Mitmenschen die nur darauf lauern sich wie die Geier auf einen anderen zu stĂŒrzen, zu kritisieren oder zu beleidigen oder abzuwerten, warum tun Menschen so etwas? In den sozialen Medien ist das ja schon fast an der Tagesordnung, da frage ich mich an manchen Tagen, ob diese Menschen auch den Schneid hĂ€tten Aug in Aug so mit anderen zu sprechen?

Klar, jeder der sich auf bestimmten KanĂ€len bewegt, muss eben auch damit rechnen, damit klarkommen oder eben auch nicht. Wer seine Meinung sagt oder auch fragen stellt muss auch damit rechnen das er oder sie etwas zu hören bekommt was einem nicht gefĂ€llt. Auf das wie man Dinge transportiert kommt es an, wie man miteinander umgeht. Im Netz ist die Kommunikation oftmals unterirdisch, das man sich fragen kann, haben die Menschen irgendwie jegliche Anstandsformen verloren, kannten sie ĂŒberhaupt welche oder tun sie das weil sie selbst so ein beschissenes Leben haben und sich dann besser fĂŒhlen wenn sie es einem fremden Menschen mal so richtig gegeben haben? Was bewegt einen dazu? Das wĂŒrde ich gerne verstehen, warum im Netz so manchesmal jegliche Umgangsformen ignoriert werden.

Wenn ich mir so ĂŒberlege es gibt z.b. youtube KanĂ€le, welche klicks damit machen das sie sich ĂŒber andere youtuber aufregen oder diese kritisieren, deren Videos aus einander nehmen, im eglischsprachigen Raum gibt es sogar KanĂ€le die es sich zur „Aufgabe“ gemacht haben KanĂ€le zu finden, welche irgendwelche Diagnose angeblich faken. Neulich erst einen gesehen, wo ich mir dachte, ja, cool, was oder was seid ihr um beurteilen zu können ob jemand seine Krankheit faked?

Bei bestimmten Thematiken macht das durchaus Sinn wenn es eben darum geht auf zu klĂ€ren und die Menschen vor einer echten Gefahr zu warnen, ganz klar. Das Netz hat so manche komische „BlĂŒte“.

Das hat fĂŒr mich sowas von Kindergarten nur im Erwachsenalter und dann auch dieses seht her, ich weiß was, ich weiß was, das und das hat der und der falsch gemacht, schaut hin. Klar es macht sicher Sinn vor z.b. BetrĂŒgern zu warnen, oder vor Verbrechern zu warnen aber das was auf diesen KanĂ€len passiert hat fĂŒr mich eine andere QualitĂ€t da geht es doch im Grund, so meine reine spekulative Vermutung (so unsere Wahrnehmung!) darum selbst Klicks und Aufmerksamkeit zu generieren. Wenn es tatsĂ€chlich um AufklĂ€rung und Hilfe von betroffenen gehen wĂŒrde, wĂŒrde das nicht anders aussehen? Die Frage ist halt nur, tun die das um tatsĂ€chlich zu warnen oder tun die das um selbst Klicks und Geld zu generieren? Ok, ich muss zugeben, ich bin auch einfach anscheinend schon zu alt fĂŒr den Scheiß, die meisten Leute von denen hab ich noch nie was gehört, hahaha, mein Pubertier wĂŒrde jetzt sagen ich krieg halt nichts mit und geh nicht mit der Zeit, gut, das stimmt manchmal in der Tat und an so einigen Stellen fehlt mir auch einfach der Humor oder auch das VerstĂ€ndnis ob der Probleme die da vorhanden sind. Ob das anders wĂ€re, wenn ich eine normale Kindheit und Jugend gehabt hĂ€tte? Ob ich an der ein oder andere Stelle auch einfach nur stumpf wĂ€re? Keine Ahnung, ich werde das wohl auch nie herausfinden. Der Zug ist abgefahren.

Aber der Konsument mag das anscheinend, ist ja auch geil so von außen zu zu gucken wie Menschen sich gegenseitig fertig machen, sich gegenseitig anzeigen usw. usf.! Was ist das bloß fĂŒr eine Entwicklung? Ist man dann nicht auch nur Gaffer? Je „bekannter“ der Kanal umso mehr drauf gekloppe auf andere, ich frage mich da so manches mal, wie könnte das sein, wenn das nicht so wĂ€re, da gibt es das Kommentier Video des Kommentier Videos und das Kommentier Video des Kommentier Video, jeder will mal mitmischen.

Bei bestimmten Thematiken macht das durchaus Sinn wenn es eben darum geht auf zu klĂ€ren und die Menschen vor einer echten Gefahr zu warnen, ganz klar. Das Netz hat so manche komische „BlĂŒte“.

Manchmal frage ich mich, was haben wir bloss alle frĂŒher gemacht in unserer Freizeit? Ich kann mich da ja nun auch nicht von ausnehmen. Bin ja auch ein Teil davon, nutze ja das Netz auch 😂😎.

Muss also auch sagen, durch die Möglichkeit sich im Netz zu bewegen habe ich schon einige wirklich tolle Menschen kennengelernt mit denen ich auch außerhalb des Netzes Kontakt habe, so von Aug in Aug! Ebenso viele tolle Seiten und KanĂ€le, die ich nicht mehr missen möchte! Mit wertvoller AufklĂ€rungsarbeit und auch mit tollen und manchmal auch erschreckenden Einblicken in das Leben eines anderen Menschens wo wir uns z.b.das ein oder andere mal drin wieder erkennen! DafĂŒr herzlichen Dank!

8 Kommentare zu „… höher, weiter, schneller, aufregender …

    1. Ja, vielleicht ist das so? Keine Ahnung, ok, ich gestehe manchmal konsumiere ich auch einfach komische Dnge, der Mann fragt dann immer warum ich mir diesen Scheiß denn antue, das witzige daran ist, ich weiß das manchmal gar nicht so genau, kann einfach nicht abschalten. đŸ€Ł

      GefÀllt 1 Person

    1. Das stimmt! Ich hoffe nur immer, das diejenigen, welche wirklich gute KanĂ€le haben, dem Druck und auch manchen miesen Reaktionen gewachsen sind und nicht daran kaputtgehen, klar könnte man sagen, selber schuld. Das sehe ich z.b. zwiespĂ€ltig, denn nur weil man in die Öffentlichkeit geht ist das ja kein Freibrief fĂŒr Vollhonks andere fertig zu machen. Klar macht man sich angreifbar in dem Moment wo man das tut. Man geht halt ein Risiko ein, ob Jugendliche z.b. sich dessen immer so bewusst sind? Erwachsene vielleicht eher.

      GefÀllt mir

  1. Ich schaue nicht mehr gern auf Youtube (mal abgesehen von Musik). Oder das ein oder andere lustige Video. Aber diese ganzen Reaktionen..und dieser „beef“ (es hat lange gedauert, bis ich geschnallt habe, dass beef heute bedeutet, dass man sich streitet :D)

    Sehr schlimm finde ich diesen Trend, in dem unterschwellig behauptet wird, man befÀnde sich in Gefahr. Die Menschen klicken das an, sorgen sich. Und damit wird Geld verdient. Diese Youtube-Welt ist soooo Fake.

    GefÀllt 1 Person

    1. Ich schaue durchaus bestimmte Youtube KanĂ€le, Wissensvideos, Dokus, True Crime und AufklĂ€rungskanĂ€le zu bestimmten Themen die mich interessieren. Geld zu verdienen mit seinen Videos finde ich an sich nicht schlimm, denn meist steckt ja eine Menge Arbeit dahinter, wenn es gut gemacht ist. Aber Geld damit zu verdienen sich auf andere zu stĂŒrzen und so, das finde ich echt grenzwertig.

      GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s