… Fortschritte …

Es scheint so zu sein, als wĂŒrde ich die Dinge so empfinden, das es schlechter statt besser wird. Nun kommt aber die EinschĂ€tzung des Fachmannes zu den Dingen. Situationen und Reaktionen und Wechsel werden aufgedrösselt und besprochen. Klar, logisch aus Sicht des außenstehende Fachmannes sieht das aber ganz anders aus.

Mein Lieblingspsycho (das ist absolut nicht negativ gemeint) erklÀrt dann die ZusammenhÀnge und wie er das aus seiner Sicht heraus einschÀtzt.

Situationen wie beim Optiker, da wird dann jemand „aktiviert“ durch einen SchlĂŒsselreiz getriggert und dann entstehen solche Situationen. Ich bekomme das ganze mit, kann aber nicht einschreien, auch von außen kann kein anderer helfen. Das ich das mitbekomme DAS ist der Fortschritt zu frĂŒher, frĂŒher wĂ€re das nicht aufgefallen was dahintersteckt.

Also haben wir das gemeinsam auf gedrösselt und schwupp. Der nĂ€chste Stepp wĂ€re dann das derjenige der das mitbekommt im innen auch lernt diese Situationen zu hĂ€ndeln, bzw. denjeniger der aktiviert wird, also den zu kontakten und sowas wie zu beruhigen, erklĂ€ren das diese jetzige Situation eben nichts mit dem zu tun hat was frĂŒher war. Klingt logisch, ja, andere versuchen das mit Skills, meist die, die nicht viele sind, die versuchen sich ja mit Skills irgendwie runter zu fahren, wenn aber Verbindungen geschafft werden, sprich wenn der Kontakt hergestellt ist oder man sich gegenseitig wahrnimmt dann wĂ€re das als ein Fortschritt zu betrachten.

Da wiederrum stellt sich mir die Frage, wenn das alles langsam aufbricht und diese Barrieren fallen vielleicht auch irgendwann mal komplett bei allen, dann hĂ€tte man ja nicht mehr das Vollbild einer DIS, wĂŒrde sich dann auch die Diagnose Ă€ndern? Oder kann sich die nicht Ă€ndern weil man ja nicht weiß ob es nicht noch weitere gibt wo noch nichts löchriger wird. Das war so ein Gedanke der im nachgang sich hier breit machte.

Nun gut, soweit dazu, allerdings hört sich das so einfach an, naja, einfach wĂ€re das nicht sagt Mister X, davon hat niemand gesprochen, von einfach. Ja, SchlĂŒsselreize, die setzt auch er so das ein oder andere mal ungewollt, tja, er kann das ja nicht wissen, dann schaut man wer da angesprochen wird und versucht zu klĂ€ren warum, was der Hintergund ist, aber ich wĂ€re niemals auf die Idee gekommen das Menschen die es tatsĂ€chlich gut meinen ein Trigger sein können, soweit kann man ja gar nicht denken. Weil jemand glaubt es gibt KEINE Menschen die es wirklich gut meinen, schon krass, wenn man das einfach so quasi vor die FĂŒĂŸe gespuckt bekommt. Aber es ist ja nicht jeder fĂŒr Logik empfĂ€nglich, ebenso hĂ€ngt das ja auch vom Reifegrad und dem Alter ab und natĂŒrlich von dem fĂŒr was jemand eben sowas wie da ist.

Allerdings fÀllt mir das auch mit der Logik schwer, auf der einen Seite, ja, klingt absolut logisch auf der anderen Seite ist das auch so ein Ding, das zu wissen aber irgendwie trotz allem daran zu zweifeln. Oder werden diese Zweifel gestreut?

Mh … was es irgendwie noch schlimmer macht, ist es, wenn dann noch das VerstĂ€ndnis fehlt, wenn es dann jemand ist dessen Verhaltensweisen man ablehnt und sogar verurteilt. Wir werden sehen wo das hinfĂŒhrt.

Werbung

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s