Wir / Kontakt

Dieser Blog ist ein privater Blog, welchen ich als Online „Tagebuch“ nutze, ich verdiene damit kein Geld, es ist ein rein privater Blog. Die geschaltete Werbung auf dem Blog, darauf habe ich keinen Einfluss, da ich Word Press kostenlos nutze, wird vom Anbieter automatisch Werbung geschaltet.

Erreichbar bin ich unter folgender eMail Adresse.

holla_die_waldfeen(at)web.de

Wer schreibt hier eigentlich? Also ich bin Ü40, lebe mit Mann, Kind und Katzen zusammen. In unserer Vergangeheit sind Dinge passiert die nicht schön sind, dieses zu sortieren und zu begreifen ist nicht ganz so einfach.

Das irgendwas nicht stimmt war mir schon immer irgendwie bewusst, es gab auch schon seit der Kindheit Flashbacks nur damals war gar nicht klar was das ist, Bilder und Erinnerungsfetzen waren immer schon vorhanden, das wurde also in keiner Therapie erarbeitet oder uns eingeredet. Da aufgrund der Bilder und den Flashbacks irgendwann mal die Entscheidung fiel sich damit zu beschÀftigen. Depressionen und SuizidalitÀt gab es bereits im Grundschulalter, aber auch das konnte ncht eingeordnet werden.

Es hat auch einige Jahre gedauert bis wir die richtige Diagnose erhalten hatten. Nun gibt es auch eine ErklĂ€rng und vieles klingt schlĂŒssig aber das zu verstehen und zu begreifen und vor allem auch zu glauben ist nicht gerade einfach.

Lange Zeit funktioniert hier alles super, fester Job, geregeltes Leben. Mann (Beziehung) und Kind(er) kam nie vor in unserer Lebensplanung. Das hat auch immer super geklappt ,-)! Bis zu dem Tag als unser Mann uns ĂŒber den Weg lief.

Auch das schien zu funktionieren, bis zu einem weiteren Ereignis und seit dem Tag funktionierte dann nicht mehr so viel, nach außen klar das ging noch eine ganze Zeit irgendwie gut bis das System dann kolabierte. Daraufhin folgten diverse Versuche sich therapieren zu lassen, lasst mich ĂŒberlegen 4 Jahre in denen immer nur an der ObeflĂ€che gearbeitet wurde, was natĂŒrlich nicht dazu diente, dauerhafte „Erfolge“ zu erzielen.

Durch Zufall stießen wir auf unseren jetzigen „Psycho“, bis dahin war immer klar, ne, zu einem Mann, ne da gehen wir nicht hin. Naja aber bereits im ErstgesprĂ€ch war klar, DAS ist er. Es gab dann ein paar kleine Anfangsschwierigkeiten mit einer falschen Diagnose (die Empörung ĂŒber die falsche Diagnose war recht groß *lach*), aber das klĂ€rte sich dann bei einem weiteren GesprĂ€ch, es gab dann paar die sich gezeigt haben im außen in dem GesprĂ€ch. So nahm das ganze dann seinen Lauf, er entschuldigte sich, nahm die Diagnose zurĂŒck. Mal schauen wo das hinfĂŒhrt. Sicher ist jedenfalls das unser „Psycho“ seit ĂŒber 20 Jahren mit DIS Menschen arbeitet. Er mente mal das die betroffenen das merken wĂŒrden wenn sich jemand damit auskennt und sich dann irgendwann zu erkennen geben.